Nach Standorten

Der Erfolg einer Pflanzung hängt entscheidend am passenden Standort. Um Enttäuschungen zu vermeiden sollten die Vorlieben der Pflanzen berücksichtigt werden. Die Einteilung der Gartenstandorte nach den 'Lebensbereichen' (nach Hansen, Müssel, Sieber) ist im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten etabliert und hat sich bewährt (Stichwort: 'New German Style'). Im Kern geht es darum Stauden vergleichbar ihrem ursprünglichen Naturstandort zu verwenden (mehr dazu). Wir haben die Lebensbereiche praxiskonform unter dem Begriff 'Gartenbereiche' ein wenig vereinfacht, ohne die klassischen Lebensbereiche zu verschweigen.
Beet und Rabatte

Lebensbereiche Beet (B 1-3 sonnig-absonnig) und frische bis...

Feuchte Freifläche

(Lebensbereich Fr2-3 sonnig) Wo der Boden auch im Sommer...

Wechselfeucht

Zeitweise Trockenheit wechselt mit anhaltender Staunässe:...

Trockene Freifläche

(Lebensbereiche Fr 1-2 sonnig und GR 1-2 sonnig) Aus...

Halbschatten

Lebensbereiche offene und absonnige Gehölzränder (GR...

Schatten

Lebensbereiche Gehölz (G 1-3 absonnig-schattig) und...

Trockener Schatten

Im Wurzelbereich älterer Gehölze oder der Ostseite...

Teich und Teichrand

(Lebensbereich Wasser und Wasserrand) Spezialsortiment für...

Steinanlagen

(Lebensbereich Steinanlagen, Felssteppe und Steppenheide) Meist...

Sonnig extrem trocken

Hitze, länger anhaltende Trockenheit und flachgründiger...


Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren