Melica altissima 'Atropurpurea'

Artikelnummer: 3380

eines der seltenen Süßgräser, die auch an schattigerem Standort gut gedeihen. Ideal mit anderen Wildstauden am Gehölzrand. Nach der Blüte am besten an der Basis zurückschneiden
Standort: GR/sonnig-absonnig
Feuchtezahl: 2
Topfgröße: P0,5= 9cm-Topf

Kategorie: Keine Angst vor Schnecken


2,80 €

Endpreis*, zzgl. Versand

Lieferzeit: 10 - 20 Werktage

Stk


Beschreibung

Deutscher Name: Hohes Perlgras, Sibirisches Rispenperlgras

Beschreibung:
eines der seltenen Süßgräser, die auch an schattigerem Standort gut gedeihen. Ideal mit anderen Wildstauden am Gehölzrand. Nach der Blüte am besten an der Basis zurückschneiden

Familie: Poaceae
Blütenmonat: 6
Farbe: rötlich
Höhe: 70
Vermehrung: generativ
Schneckenfest ? ja
Bienenweide ?
Wintergrün ?

Standorte

Diese Staude würde gerne an einen der folgenden Standorte gepflanzt werden:

Beet und Rabatte:
Feuchte Freifläche:
Wechselfeuchte Orte:
Trockene Freifläche:x
Halbschatten:x
Schatten:
Trockener Schatten:x
Teich und Teichrand:
Steinanlagen:
Sonnig und extrem trocken:x
Mittlere Bodenfeuchte:2
Mittlere Winterhärtezone:4

Wuchsverhalten

Um das Verhalten von Stauden in ihrer komplexen Umwelt besser zu verstehen und in gewissem Rahmen kalkulieren zu können, hilft es deren Grundverhaltensmuster zu kennen. Diese pflanzlichen Ausbreitungs- oder Überlebensstrategien schlagen sich im Wuchsverhalten nieder.

Wuchsverhalten: mäßig wüchsige, nicht verdrängende, relativ störungstolerante Stauden mit moderater Standortanpassung, die sich am geeigneten Standort dauerhaft gut einpassen (CSR-Strategie)

Weitere Infos zu den Strategietypen finden Sie hier: Auswahl nach Strategietyp

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren