Paeonia lactiflora 'Sarah Bernhardt' P1,5

Artikelnummer: 1803

Deutscher Name: Edel-Pfingstrose
eine alte und immer noch zu recht beliebte Edelpfingstrose. Die Mitte Ihrer dicht gefüllten fast silbrig wirkenden weißen Blüten bekommen im Abblühen einen sich verstärkenden rosa Schein. Gefüllte Pfingstrosen sollten vor der Blüte aufgebunden werden, das verhindert das Auseinanderfallen nach starkem Regen
Standort: B/Fr/GR sonnig
Feuchtezahl: 2
Topfgröße: P1,5 = 13cm-Topf

Kategorie: Keine Angst vor Schnecken


6,00 €

Endpreis* , zzgl. Versand



Deutscher Name: Edel-Pfingstrose

Beschreibung:
eine alte und immer noch zu recht beliebte Edelpfingstrose. Die Mitte Ihrer dicht gefüllten fast silbrig wirkenden weißen Blüten bekommen im Abblühen einen sich verstärkenden rosa Schein. Gefüllte Pfingstrosen sollten vor der Blüte aufgebunden werden, das verhindert das Auseinanderfallen nach starkem Regen

Familie: Paeoniaceae
Blütenmonat: 5
Farbe: silbrig rosa, gefüllt
Höhe: 80
Vermehrung: vegetativ
Schneckenfest ? ja
Bienenweide ?
Wintergrün ?

Diese Staude würde gerne an einen der folgenden Standorte gepflanzt werden:

Beet und Rabatte:x
Feuchte Freifläche:
Wechselfeuchte Orte:
Trockene Freifläche:x
Halbschatten:
Schatten:
Trockener Schatten:
Teich und Teichrand:
Steinanlagen:
Sonnig und extrem trocken:
Mittlere Bodenfeuchte:2
Mittlere Winterhärtezone:5
Um das Verhalten von Stauden in ihrer komplexen Umwelt besser zu verstehen und in gewissem Rahmen kalkulieren zu können, hilft es deren Grundverhaltensmuster zu kennen. Diese pflanzlichen Ausbreitungs- oder Überlebensstrategien schlagen sich im Wuchsverhalten nieder.

Wuchsverhalten:Dauerstaude mit langsamer Anfangsentwicklung, am passenden Standort relativ konkurrenzstark aber meist nicht verdrängend (C-CS-Strategie)

Weitere Infos zu den Strategietypen finden Sie hier

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren