Lythrum anceps

Artikelnummer: 2808

Deutscher Name: Zierlicher Weiderich
in Asien vorkommender kleinblumiger Blutweiderich. Die quirlig angeordneten Blütentrauben stehen auf drahtigen Stängeln, sehr passend in wiesenartigen Pflanzungen auf frischem Boden. Weideriche lieben Feuchtigkeit, ertragen aber Hitze und vorübergehnde Trockenheit gut
Standort: Fr/WR/sonnig
Feuchtezahl: 2-3
Topfgröße: P0,5 = 9cm-Topf

Kategorie: Keine Angst vor Schnecken


3,00 €

Endpreis* , zzgl. Versand



Deutscher Name: Zierlicher Weiderich

Beschreibung:
in Asien vorkommender kleinblumiger Blutweiderich. Die quirlig angeordneten Blütentrauben stehen auf drahtigen Stängeln, sehr passend in wiesenartigen Pflanzungen auf frischem Boden. Weideriche lieben Feuchtigkeit, ertragen aber Hitze und vorübergehnde Trockenheit gut

Familie: Lythraceae
Blütenmonat: 8-9
Farbe: lilarosa
Höhe: 70
Vermehrung: vegetativ
Schneckenfest ? ja
Bienenweide ?
Wintergrün ?

Gartenbereich: Feuchte Freifläche
Farbe: rosa
Jahreszeit: Hochsommer Frühherbst
Diese Staude würde gerne an einen der folgenden Standorte gepflanzt werden:

Beet und Rabatte:
Feuchte Freifläche:x
Wechselfeuchte Orte:
Trockene Freifläche:
Halbschatten:
Schatten:
Trockener Schatten:
Teich und Teichrand:
Steinanlagen:
Sonnig und extrem trocken:
Mittlere Bodenfeuchte:2-3
Mittlere Winterhärtezone:
Um das Verhalten von Stauden in ihrer komplexen Umwelt besser zu verstehen und in gewissem Rahmen kalkulieren zu können, hilft es deren Grundverhaltensmuster zu kennen. Diese pflanzlichen Ausbreitungs- oder Überlebensstrategien schlagen sich im Wuchsverhalten nieder.

Wuchsverhalten:wüchsige Staude mit rascher Anfangsentwicklung, dabei störungstolerant, blütenreich mit Tendenz zur Selbstversamung, als Individuum nicht immer langlebig (CR-Strategie)

Weitere Infos zu den Strategietypen finden Sie hier

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Akzeptieren